Materialien für Kühlkörper

Unsere rührreibgeschweißten Kühlkörper könnten unterschiedlicher nicht sein: Von filigranen Gussbauteilen für Flüssigkeitskühlkörper bis hin zu dickwandigen Rippenkühlern ist alles dabei! Das Spektrum der möglichen Ausgangsmaterialien umfasst:

Aluminiumbleche – Die schnellste Lösung

Blechkühler

Flüssigkeitskühlkörper aus einem Blechstapel! Oberes und unteres Blech verschließen den Stapel, im mittleren Blech verläuft der Kühlkanal. Auch größere Stapel sind möglich. Die Anschlussbohrungen werden im oberen Blech schon beim Blechzuschnitt eingebracht, gegebenenfalls notwendige Stutzen setzen wir zum Schluss mittels Schmelzschweißen in das Endbauteil ein.

Dank Rührreibschweißen gelingen diese Stapel reproduzierbar und in höchster Nahtgüte.

Aluminiumguss – Die Serienlösung

Gusskühler

Bei größeren Stückzahlen ist Aluminiumdruckguss natürlich das Material der Wahl für Flüssigkeitskühlkörper! Hier besticht unser Verfahren besonders dadurch, dass Gaseinschlüsse im Guss nicht stören, denn das Material in der Fügezone wird beim Rührreibschweißen zusammengedrückt, plastifiziert und verrührt – eventuell vorhandene Einschlüsse einfach entfernt. Ausgeklügelte Schweißvorrichtungen und – falls nötig – Pendelbearbeitung führen zu kurzen Taktzeiten und insgesamt schnellen Durchlaufzeiten. Komplexe Gussbauteile zuverlässig verschweißt, das ist Rührreibschweißen…

Aluminiumprofile – Die flexible Lösung

Rippenkühler

Aluminiumprofile eignen sich für zwei Arten von Kühlkörpern: Flüssigkeitskühlkörper und luftgekühlte Rippenkühler.

Für Flüssigkeitskühlkörper oder- platten werden mehrere Aluminiumhohlprofile der Länge nach mittels Rührreibschweißen miteinander verbunden. Die Stirnseiten verschließen wir meist mit einem bearbeiteten Profil. Abhängig von der Profilgeometrie lassen sich hier sehr unkompliziert unterschiedlichste Dimensionen von Kühlplatten flexibel herstellen – begrenzt höchstens durch die Reichweite unserer Maschinen!

Ganz anders sehen die luftgekühlten Rippenkühler aus: Robuste Rippenprofile mit hohen Einschweißtiefen werden ebenfalls der Länge nach rührreibgeschweißt. Ohne V-Naht-Vorbereitung und Schweißzusatzwerkstoffe. Und mit deutlich weniger Verzug als beim Schmelzschweißen!

Für beide Varianten gilt: Wir garantieren höchste Qualität in der gesamten Prozesskette, von den hauseigenen Profilen bis hin zur Schweißnaht.

Aluminiumvollmaterial – Die Prototypenlösung

Prototyp

Sie steht bei Kühlkörpern oft am Anfang unserer Kundenbeziehung, denn im Prototypenbereich oder bei Kleinstserien kann auf mechanisch bearbeitetes Vollmaterial meist nicht verzichtet werden. Für uns ist sie eine gern gesehene Abwechslung zur Großserie, denn hier können unsere Ingenieure und Anlagenbediener ihr Können zeigen: Von der konstruktiven Beratung über die mechanische Bearbeitung, die Parameterfindung und Verzugsoptimierung bis hin zur Auslieferung des ersten Bauteils an den Kunden fließt manchmal viel Wasser die Elbe hinunter. Aber auch viel Know-how ins Bauteil. Was man vielfach erst auf den zweiten Blick sieht, denn das Ergebnis ist ja idealerweise eine fast unsichtbare Schweißnaht…

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, rufen Sie uns an unter

04152 – 889 206

oder schreiben Sie uns an info(at)riftec.de – gern besprechen wir Ihre Projektideen persönlich mit Ihnen.