01/2021: Überarbeitung der ISO 25239...

Die Überarbeitung der ISO 25239 liegt jetzt in der deutschen Fassung vor

 

Vor ziemlich genau einem Jahr haben wir stolz vermeldet, dass die Überarbeitung der ISO 25239 abgeschlossen wurde. Unter Leitung unseres kaufmännischen Geschäftsführers Dr. Axel Meyer hatte sich eine internationale Arbeitsgruppe zusammengefunden, viele Änderungswünsche und Kommentare von Rührreibschweißerinnen und -schweißern aus aller Welt bewertet und manches davon in die Norm einfließen lassen. Nun endlich liegt auch die deutsche Version der überarbeiteten Norm, DIN EN ISO 25239:2020, vor.

 

Gegenüber der bisher gültigen Version aus dem Jahr 2012 wurden einige Begriffsdefinitionen neu hinzugefügt und alte überarbeitet. So zum Beispiel die Verformung des Verbindungsbereiches, die Eintauchphase und die Schweißwurzelfehler. Auch die Regelungen und Anforderungen an die Qualifikation der Bediener und die der Schweißanweisungen wurden überarbeitet und ergänzt. Neu hinzugefügt wurde das Konzept dreier verschiedener Bewertungsgruppen für die Bewertung der Schweißqualität. Außerdem wurde in Teil 5 der Norm die Tabelle der Unregelmäßigkeiten grundlegend überarbeitet.

 

All diese Änderungen und Verbesserungen sind ein weiterer Schritt hin zur „Emanzipation“ des Rührreibschweißens, also zur Akzeptanz unseres Verfahrens als gleichwertiges und qualitativ hochwertiges Schweißverfahren für die Industrie. Und wir bei RIFTEC konnten wieder unter Beweis stellen, dass wir in Deutschland die Technologieführerschaft im Rührreibschweißen innehaben. Denn kein anderer deutscher Rührreibschweißer hat sich mit Kommentaren oder Änderungswünschen an der Initiative zur Aktualisierung der Norm beteiligt.

 

Mehr zur neuen ISO-Norm finden Sie hier:

 

Beuth Verlag

 

Home of Welding